Wir sind seit vielen Jahren das Frauennetzwerk (FNW)  in Stuttgart, bestehend aus Vertreterinnen verschiedener Frauenorganisationen, Ämtern und einzelner Frauen. Wir treffen uns alle paar Wochen mittwochs um 17.45 Uhr im Kulturzentrum für

Frauen SARAH, Johannesstr. 13, 70176 Stgt.,

um die Aktionen für den Internationalen Frauentag in Stuttgart zu besprechen sowie einzelne Projekte, die immer wieder durchgeführt werden. Wenn ihr dazu kommen möchtet, wir freuen uns auf euch!

Internationaler Frauentag

Aktion "Nein heißt Nein!"

Internationaler Frauentag in Stuttgart 2019 

 

Am 8. März 2019 demonstrierten über 600 Menschen für Frauenrechte und gegen jede Form von Ausbeutung, Diskriminierung, Ausgrenzung und Unterdrückung. Das Aktionsbündnis 8. März hatte dazu aufgerufen, in dem auch das Frauennetzwerk Stuttgart mitarbeitet.

 

Bereits ab 16 Uhr gab es auf dem Stuttgarter Schlossplatz zahlreiche Infostände, Reden und Aktionen. Um 17 Uhr wurde der Schlossplatz 100 Sekunden mit einem ohrenbetäubenden Lärm erfüllt. Mit Trillerpfeifen, Tröten und der eigenen Stimme protestierten Frauen dagegen, dass sie am Tag 100 Minuten mehr arbeiten müssen, um das gleiche Gehalt wie Männer zu verdienen. Die Aktion „100 Sekunden laut“ wurde zeitgleich auch in anderen Städten durchgeführt.

 

Im Anschluss zogen über 600 Menschen mit Trommeln und Parolen bei einer Spontandemonstration durch die Königstraße zu Primark, wo einige Frauen (initiiert vom Frauennetzwerk) mit dem Straßentheater „Aktion saubere Kleidung“ die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie anprangerten.

Nach der Auftaktkundgebung am Rotebühlplatz gingen die DemonstrantInnen kämpferisch und laut Richtung Breuninger. Mit einer Schilderaktion bei Kaufhof wiesen sie auf die prekären Beschäftigungsverhältnisse von Frauen im Einzelhandel hin und solidarisierten sich mit den Beschäftigten. Viele Frauen sind heute dazu gezwungen, mehrere Jobs anzunehmen, um über die Runden zu kommen. Am Schlossplatz hämmerten Aktivistinnen Schilder in die Wiese. Sie zeigten, dass nicht nur in Stuttgart, sondern international Frauen für ihre Rechte kämpfen. An die, die nicht bei uns sein können, weil sie ermordet wurden, in Gefängnissen sitzen, in der Illegalität sind oder unterdrückt werden, wurde in der Theodor-Heuss-Straße mit einer Schweigeminute gedacht sowie Nelken und Kerzen aufgestellt.

 

Um an die Initiatorin des Internationalen Frauentags zu erinnern, benannten Aktivistinnen zum Abschluss den Platz vor dem DGB-Haus in Clara-Zetkin-Platz um. Anschließend klang der Abend im Gewerkschaftshaus bei Musik, Essen, Getränken und Gesprächen aus.

100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Vor 100 Jahren – nach jahrzehntelangen Kämpfen – trat am 30. November 1918 in Deutschland das allgemeine aktive und passive Wahlrecht für Frauen in Kraft. Im Zuge der Novemberrevolution 1918 erstritten Frauen mit dem Wahlrecht erste Schritte zur Beteiligung am politischen Leben. Der Widerstand seitens der Gegner der Frauenbewegungen war immens. Bei der Wahl am 19. Januar 1919 konnten erstmals mehr als 17 Millionen Frauen ihr neues Recht nutzen: Über 82 Prozent der wahlberechtigten Frauen gaben ihre Stimme ab, 300 Frauen kandidierten und 37 weibliche Abgeordnete zogen ins Parlament ein. Die ersten allgemeinen, freien, gleichen und geheimen Wahlen in Deutschland führten zu 9,6 Prozent Frauenanteil im Parlament.

 

 

»WAHLRECHT — MACHT — DEMOKRATIE«

100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT — 100 JAHRE FRAUEN IN DER POLITIK

KAMPAGNE 2018 / 2019 IN BADEN-WÜRTTEMBERG

 

Die Koordinierungsstelle der Kampagne 100 Jahre Frauenwahlrecht, 2018 / 2019 in Baden-Württemberg hat im Sozialministerium seine Arbeit aufgenommen.

 

Weitere Infos unter:

http://www.hundertjahre-frauenwahlrecht-bw.de/

                                                                                  

 

 

 

Disclaimer

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Voll-

ständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als

Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach

allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter

jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwa-

chen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Ver-

pflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allge-

meinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab

dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden

von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Ein-

fluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.

Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten

verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche

Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht

erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne kon-

krete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechts-

verletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem

deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Ver-

wertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung

des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den pri-

vaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom

treiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden In-

halte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung

aufmerksamwerden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von

Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder

eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese

Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per

E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff

durch Dritte ist nicht möglich.

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte

zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird

hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche

Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauennetzwerk